SkyCiv-Dokumentation

Ihr Leitfaden zur SkyCiv-Software - Tutorials, Anleitungen und technische Artikel

SkyCiv Lastgenerator

  1. Zuhause
  2. SkyCiv Lastgenerator
  3. Windlasten
  4. IS 875 Windlastberechnungen

IS 875 Windlastberechnungen

Verwenden des SkyCiv-Lastgenerators für indische Standards (IS) 875 Teil 3 2015 Windlastberechnungen

Berechnung der Windlastdrücke für eine Struktur mit SkyCiv Load Generator, Der Prozess besteht darin, zuerst die Code-Referenz zu definieren. Von dort, Der Workflow besteht darin, die Parameter auf der Registerkarte Projekt zu definieren, Registerkarte "Site", und Gebäude Registerkarte, beziehungsweise. jedoch, Free-Nutzer können die Berechnung nur für ein Giebel- und offenes Satteldach für maximal 1000 kg nutzen 2 löst pro Tag. Mit einem Professional Account oder durch den Kauf der Standalone-Lastgeneratormodul, Sie können alle Funktionen dieser Berechnung so lange nutzen, wie Sie möchten Sie können das Standalone-Modul über dieses erwerben link.

Zahl 1. Ladegenerator-Benutzeroberfläche für IS 875.

Site-Daten

Benutzer können den stündlichen Winddruck nach Standort jederzeit aus der kostenlosen Windgeschwindigkeitskartendatenbank von SkyCiv abrufen. Verwenden von IS 875-3, Sie müssen nur die Projektadresse eingeben und unsere Software ruft automatisch die grundlegende Windgeschwindigkeit in unserer Datenbank ab. Sie können diesen Wert auch überschreiben, um einen passenderen Design-Winddruck zu erhalten.

IS 875 Site-Daten

Zahl 2. Standortdaten des SkyCiv Load Generators.

SkyCiv hat die Karte gemäß dem Taschenbuchstandard digitalisiert. Das heisst, Sie können einfach den Standort eingeben und die Software erfasst automatisch die Windgeschwindigkeiten basierend auf dieser Eingabe. Die Software verwendet unseren internen Interpolator, um Werte zwischen den Konturen zu berechnen, um sicherzustellen, dass in Ihren Entwürfen genaue Windgeschwindigkeiten verwendet werden.

Standorteingabeparameter für die Windlastberechnung

Projektadresse – Wird verwendet, um die nächstgelegene Windgeschwindigkeit basierend auf der Windregion und dem Land zu ermitteln
Grundlegende Windgeschwindigkeit – die grundlegende Windgeschwindigkeit, die bei der Berechnung des Auslegungswinddrucks verwendet werden soll. Dies wird automatisch anhand der Projektadresse in Indien ermittelt und kann vom Benutzer geändert werden

Sobald die oben genannten Parameter abgeschlossen sind, Wir können nun mit dem Abschnitt „Strukturdaten“ fortfahren.

Strukturdaten

Die Strukturdaten sowie die Wind- und Schneeparameter sind in verschiedene Abschnitte unterteilt. Sie müssen zuerst die definieren Struktur Sie analysieren. Zur Zeit, In IS wird nur die Gebäudestruktur unterstützt 875-3.

Ist 875 Daten strukturieren

Zahl 3. Strukturdateneingabe für Gebäude..

Für Gebäudestruktur, Wir müssen die Strukturabmessungen wie in der Gebäudeabbildung oben gezeigt ausfüllen. Die Optionen für die Dachprofile sind wie folgt:

  • Giebel/Duopich
  • Monoslope/Monopitch
  • Hüfte
  • Öffnen Sie Monoslope
  • Aufgeschlagen

Zum kostenlose Benutzer, Für den Bau steht nur ein Satteldach zur Verfügung. Sobald Sie alle Strukturdateneingaben abgeschlossen haben, Sie können die Struktur visualisieren, indem Sie auf klicken 3und 3D-Render auf der rechten Seite.

Struktureingabeparameter für die Windlastberechnung

DachprofilWird in Druckkoeffizientenwerten basierend auf dem ausgewählten Dachprofil und Dachneigungswinkel verwendet
Gebäudelänge – die Abmessung senkrecht zur Windrichtung, wie in IS definiert 875-3. Wird zur Berechnung von Druckkoeffizienten verwendet
Gebäudebreite – die Abmessung parallel zur Windrichtung, wie in IS definiert 875-3. Wird zur Berechnung von Druckkoeffizienten verwendet
Referenzhöhe – die Abmessung der Struktur vom Boden bis zur Dachschräge.
Dachneigungswinkel – die Dachneigung in Grad. Wird zur Berechnung von Druckkoeffizienten verwendet

Sobald die oben genannten Parameter abgeschlossen sind, Wir können nun mit dem Abschnitt „Windlastparameter“ fortfahren.

Winddaten

Um mit unserer Windlastberechnung fortzufahren, Wir müssen zuerst das Kontrollkästchen neben der Schaltfläche „Windlast“ aktivieren. Standardmäßig, Dies wird überprüft, wenn die Standortwinddaten definiert wurden.

Menü „Winddaten des Generators laden“.

Zahl 4. Kontrollkästchen für Windlastdaten.

Der nächste Schritt, ist die zu definieren Windquellenrichtung die entsprechende Geländekategorie des Aufwindbereichs. Der Parameter Windrichtung wird verwendet, um den Aufwind zu erhalten (linke Seite) und gegen den Wind (rechte Seite) Geländehöhen zu berechnen für Topographischer Faktor, k3. Zusätzlich, das Geländekategorie wird bei der Bestimmung verwendet Geländerauheit und Höhenfaktor k2.

Höhendaten von Google Maps für Auf- und Abwindrichtung

Zahl 5. Höhendaten von Google Maps für Aufwind (links) und Abwindseite (richtig).

Topographie-Eingabeparameter

Windquellenrichtung – Wird verwendet, um Höhendaten für einen bestimmten Richtungsabschnitt des Gebiets zu erhalten. Diese Höhendaten werden zur Bestimmung der verwendet Topographischer Faktor, k3
Art des Geländes – Optionen zur Auswahl von Flach, Hügel, Böschung, Grat
MIT – Höhe des Hindernisses/Geländes. Für den Geländetyp ist eine andere Option als „Flaches Gelände“ eingestellt, Dies wird bei der Berechnung verwendet Topographischer Faktor, k3
Lu – Horizontaler Abstand von der windzugewandten Basis des Hindernisses bis zu seiner Spitze. Für den Geländetyp ist eine andere Option als „Flaches Gelände“ eingestellt, Dies wird bei der Berechnung verwendet Topographischer Faktor, k3
Ld – Horizontaler Abstand von der Spitze des Hindernisses bis zur windabgewandten Basis. Für den Geländetyp ist eine andere Option als „Flaches Gelände“ eingestellt, Dies wird bei der Berechnung verwendet Topographischer Faktor, k3
X. – Horizontaler Abstand der Struktur zur Spitze des Hindernisses, wobei die Spitze als Bezugspunkt dient. Für den Geländetyp ist eine andere Option als „Flaches Gelände“ eingestellt, Dies wird bei der Berechnung verwendet Topographischer Faktor, k3
H. – Höhe der Struktur über dem Boden. Für den Geländetyp ist eine andere Option als „Flaches Gelände“ eingestellt, Dies wird bei der Berechnung verwendet Topographischer Faktor, k3

IS 875 Topo-Eingabeparameter

Zahl 6. Topographieparameter für IS 875-3.

Windeingangsparameter für Gebäude

Art der StrukturMuss auf IS eingestellt werden 875-3 Gebäude
Gehäuseklassifizierung – Optionen sind: Mit Öffnungen nicht mehr als 5% der Wandfläche, aber keine großen Öffnungen vorhanden sind; Mit mittleren Öffnungen dazwischen 5% und 20% des Wandbereichs; und mit großen Öffnungen (größer als 20% des Wandbereichs). Wird zur Ermittlung der Innendruckkoeffizienten verwendet C.Pi
Strukturklasse – Wird zur Bestimmung des Wahrscheinlichkeitsfaktors verwendet, k1
Wichtigkeitskategorie – Wird zur Bestimmung des Wichtigkeitsfaktors verwendet, k4
Wandzustand –
Zur Berechnung des Innendruckkoeffizienten C.Pi für geschlossene Dachprofile. Kann durch Klicken auf die Beschriftung definiert werden, um die Optionen anzuzeigen.
Designfall für Kombinationsfaktor –
Zur Berechnung des Kombinationsfaktors K.c. Kann durch Klicken auf die Beschriftung definiert werden, um die Optionen anzuzeigen.
Soliditätsverhältnis – Zur Berechnung von Nettodruckkoeffizienten C.pnet für offene Dachprofile
Bodenhöhe – Da der auf die Luvseite wirkende Winddruck parabolischer Natur ist, Dies wird verwendet, um diesen Druck anzunähern, indem mehrere rechteckige Drücke zugewiesen werden, die auf die Wand zwischen den Ebenen wirken (für Giebel, Hüfte, und Schrägdach)

IS 875 Windeingabeparameter für Gebäude

Zahl 7. Windparameter für IS 875-3 Gebäude.

Windeingabeparameter für die Verkleidung

Art der StrukturMuss auf IS eingestellt werden 875-3 Gebäude
Gehäuseklassifizierung – Optionen sind: Mit Öffnungen nicht mehr als 5% der Wandfläche, aber keine großen Öffnungen vorhanden sind; Mit mittleren Öffnungen dazwischen 5% und 20% des Wandbereichs; und mit großen Öffnungen (größer als 20% des Wandbereichs). Wird zur Ermittlung der Innendruckkoeffizienten verwendet C.Pi
Strukturklasse – Wird zur Bestimmung des Wahrscheinlichkeitsfaktors verwendet, k1
Wichtigkeitskategorie – Wird zur Bestimmung des Wichtigkeitsfaktors verwendet, k4
Wandzustand –
Zur Berechnung des Innendruckkoeffizienten C.Pi für geschlossene Dachprofile. Kann durch Klicken auf die Beschriftung definiert werden, um die Optionen anzuzeigen.
Designfall für Kombinationsfaktor –
Zur Berechnung des Kombinationsfaktors K.c. Kann durch Klicken auf die Beschriftung definiert werden, um die Optionen anzuzeigen.
Soliditätsverhältnis – Zur Berechnung von Nettodruckkoeffizienten C.pnet für offene Dachprofile
Bereich der Wandkomponente – Kann ein durch Kommas getrennter Wert sein (d.h.. 23,44,20) für mehrere effektive Windflächen. Wird zur Berechnung des Auslegungswinddrucks für Wandverkleidungen oder Bauteile verwendet
Fläche der Dachkomponente – Kann ein durch Kommas getrennter Wert sein (d.h.. 23,44,20) für mehrere effektive Windflächen. Wird zur Berechnung des Auslegungswinddrucks für Dachverkleidungen oder -bauteile verwendet
Bodenhöhe – Da der auf die Luvseite wirkende Winddruck parabolischer Natur ist, Dies wird verwendet, um diesen Druck anzunähern, indem mehrere rechteckige Drücke zugewiesen werden, die auf die Wand zwischen den Ebenen wirken (für Giebel, Hüfte, und Schrägdach)

IS 875-3 Windlast-Eingabeparameter für die Verkleidung

Zahl 8. Windparameter für IS 875-3 Komponenten/Verkleidung.

Nachdem alle diese Parameter definiert sind, Der nächste Schritt besteht darin, oben rechts auf der Benutzeroberfläche auf „Lasten berechnen“ zu klicken.

Ergebnisse

Die Ergebnisse der Berechnung werden wie folgt dargestellt:

IS 875 Windergebnisse für Gebäude

 

Zahl 9. Winddruckergebnisse für Gebäude mit IS 875-3.

Ist 875-3 Windlastergebnisse für die Verkleidung

 

Zahl 10. Winddruckergebnisse für die Verkleidung mit IS 875-3.

Die zusammengefassten Ergebnisse werden auf der rechten Seite des Bildschirms angezeigt.

Detaillierte Berechnung

Auf die detaillierten Windlastberechnungen kann nur von zugegriffen werden Professionelle Kontonutzer und diejenigen, die die gekauft haben Standalone-Lastgeneratormodul. Alle in der Berechnung verwendeten Parameter und Annahmen werden im Bericht angezeigt, um ihn für den Benutzer transparent zu machen. Über die folgenden Links können Sie eine detaillierte Beispielberechnung herunterladen:

IS 875-3 Gebäude
IS 875-3 Verkleidung

IS 875 ausführlicher Windlastbericht

Zahl 10. Detaillierte Windberechnung.

Für zusätzliche Ressourcen, Sie können diese Links als Referenz verwenden:

War dieser Artikel für Sie hilfreich??
Ja Nein

Wie können wir helfen?

Zur Spitze gehen