SkyCiv-Dokumentation

Ihr Leitfaden zur SkyCiv-Software - Tutorials, Anleitungen und technische Artikel

SkyCiv Member Design

  1. Zuhause
  2. SkyCiv Member Design
  3. Mitglieder-Design-Module
  4. AISI 2012 Mitgliedsdesign

AISI 2012 Mitgliedsdesign

AISI Amerikanisches Eisen- und Stahlinstitut für kaltgeformte Stahlkonstruktionen 2012 Auflage

Das amerikanische Eisen- und Stahlinstitut ( AISI S100-12 ) Die Spezifikation bietet eine integrierte Behandlung des Entwurfs zulässiger Festigkeiten (ASD), Last- und Widerstandsfaktor-Design (LRFD). Dies wird durch Einbeziehung der entsprechenden Widerstandsfaktoren erreicht (Phi) zur Verwendung mit LRFD und den entsprechenden Sicherheitsfaktoren (Ω) zur Verwendung mit ASD.

  • Führen Sie Entwurfsprüfungen gemäß AISI S100 durch (ASD und LRFD), einschließlich Schecks für:
    • Biegen
    • Biegeknicken
    • Biege-Torsions-Knicken
    • Verzerrungsknickfestigkeit
    • Scherkontrollen
    • Kombinierte Axial- und Biegung
    • Kombiniertes Biegen und Scheren
    • Seitliches Torsionsknicken
  • Unterstützt Kanal- und Z-Profilformen
  • Öffnen Sie das Programm und führen Sie es direkt in SkyCiv Structural 3D aus, SkyCiv Beam-Analysesoftware
  • Steuern Sie die Parameter und Eingaben für jedes Mitglied
  • Exportieren Sie detaillierte Schritt-für-Schritt-PDF-Berichte
  • Führen Sie den SkyCiv Designer aus, um den effizientesten Abschnitt zu bestimmen

Unterstützung für aktuelle Versionen

Abschnitte

  • Kanal ( Lippen )
  • Kanal
  • MIT – Sektion ( Lippen )
  • MIT – Sektion
  • Hutabschnitt

Software

  • SkyCiv Beam
  • SkyCiv Structural 3D
  • Eigenständige (keine Analyse, Geben Sie Ihre eigenen Kräfte ein)

Hinweis:

Einheiten müssen in Imperial sein, wenn Sie dieses Designmodul verwenden möchten. Das zu tun, während in der Modell Abschnitt gehen Sie zu Einstellungen und stellen Sie Ihre Einheiten auf Kaiserliche. Bitte sehen Sie das Bild unten:

Screenshot von AISI-Coldform-1

Einzelheiten

Sobald Sie entweder ASD oder LRFD gewählt haben, wird die Einzelheiten Die Registerkarte wird angezeigt. Hier können Sie alle Projektdetails eingeben. Sie müssen nicht ausgefüllt werden, es sei denn, Sie möchten, dass sie später in Ihrem Bericht angezeigt werden.

Screenshot von AISI-Coldform-2

Faktoren

Auf der Faktoren Tab, hier werden die Eingänge automatisch von der ausgefüllt Skyciv Programm. Es kann geändert werden.

Screenshot von AISI-Coldform-3

Mitglieder

Mit der Mitglieder Die Registerkarte enthält alle Eingaben für jedes der im Modul zu entwerfenden Elemente. Diese können spezifische Parameter für jede Konstruktionssoftware enthalten (Bewegen Sie den Mauszeiger über die QuickInfos, um weitere Informationen zu erhalten). Diese können jederzeit geändert werden Faktoren.

Faktoren

Die Tabelle Design Member enthält alle Member, ihre Materialien, Abschnitts-IDs, Länge und deren Grenzfaktoren, die automatisch aus dem Modell übernommen wurden. Sie können auch bestimmte Elemente löschen, die Sie nicht in die Designprüfung einbeziehen möchten.

Die Materialien und Abschnitte (in den unteren Tabellen) werden automatisch aus dem Modell gefüllt. Für weitere Informationen können Sie mit der Maus über das Symbol fahren.

Screenshot-von-AISI-Coldform-13

    • Mitgliedsnummer(s) – Mitglied(s) Sie können den Mauszeiger über das Symbol bewegen, um weitere Informationen zu erhalten.
    • Material-ID – Sie können den Mauszeiger über das Symbol bewegen, um weitere Informationen zu erhalten. Es kann geändert werden.
    • Abschnitts-ID – Sie können den Mauszeiger über das Symbol bewegen, um weitere Informationen zu erhalten.
    • L. ( ft ) – Sie können den Mauszeiger über das Symbol bewegen, um weitere Informationen zu erhalten.
    • L.b ( ft ) – Sie können den Mauszeiger über das Symbol bewegen, um weitere Informationen zu erhalten. Es kann geändert werden.
    • K.und und Kmit – Effektive Längenfaktoren für Biegeknicken um die y-Achse und die z-Achse. Effektive Längenfaktoren für Biegeknicken um die y-Achse und die z-Achse

Effektive Längenfaktoren für Biegeknicken um die y-Achse und die z-Achse

Effektive Längenfaktoren für Biegeknicken um die y-Achse und die z-Achse: Faktoren der effektiven Stützenlänge für die kritische Euler-Last. Effektive Längenfaktoren für Biegeknicken um die y-Achse und die z-Achse, Effektive Längenfaktoren für Biegeknicken um die y-Achse und die z-Achse.

    • Sie können den Mauszeiger über das Symbol bewegen, um weitere Informationen zu erhaltenc – Sie können den Mauszeiger über das Symbol bewegen, um weitere Informationen zu erhalten. Effektive Längenfaktoren für Biegeknicken um die y-Achse und die z-Achse 200 Jedes Mal, wenn Sie eine neue hinzufügen (Effektive Längenfaktoren für Biegeknicken um die y-Achse und die z-Achse – F.). Es kann geändert werden.
    • Sie können den Mauszeiger über das Symbol bewegen, um weitere Informationen zu erhaltent – Sie können den Mauszeiger über das Symbol bewegen, um weitere Informationen zu erhalten. Effektive Längenfaktoren für Biegeknicken um die y-Achse und die z-Achse 300 Jedes Mal, wenn Sie eine neue hinzufügen (Effektive Längenfaktoren für Biegeknicken um die y-Achse und die z-Achse – F.). Es kann geändert werden.
    • Sie können den Mauszeiger über das Symbol bewegen, um weitere Informationen zu erhaltenL. – Sie können den Mauszeiger über das Symbol bewegen, um weitere Informationen zu erhalten. Es kann geändert werden.
    • Sie können den Mauszeiger über das Symbol bewegen, um weitere Informationen zu erhalten(s) – Sie können den Mauszeiger über das Symbol bewegen, um weitere Informationen zu erhalten.

Materialien

Effektive Längenfaktoren für Biegeknicken um die y-Achse und die z-Achse Die Materialtabelle wird automatisch von der ausgefüllt. Effektive Längenfaktoren für Biegeknicken um die y-Achse und die z-Achse Die Materialtabelle wird automatisch von der ausgefüllt. Die Materialtabelle wird automatisch von der ausgefüllt.

Effektive Längenfaktoren für Biegeknicken um die y-Achse und die z-Achse

Abschnitte

Die Materialtabelle wird automatisch von der ausgefüllt. Diese Abschnittstabelle wird automatisch mit gefüllt Die Materialtabelle wird automatisch von der ausgefüllt. Es basiert auf den Abschnitten, die Sie ausgewählt und auf Ihr Modell angewendet haben. Im AISI-Designmodul, nur Die Materialtabelle wird automatisch von der ausgefüllt Die Materialtabelle wird automatisch von der ausgefüllt. Die Materialtabelle wird automatisch von der ausgefüllt. Daher, Wenn Sie mit anderen Abschnitten fortfahren, wird das Programm nicht ausgeführt und Sie erhalten eine Warnmeldung.

Sie können den Mauszeiger über das Symbol im bewegen Aussicht Weitere Informationen zu den Querschnittseigenschaften finden Sie in der Spalte.

Effektive Längenfaktoren für Biegeknicken um die y-Achse und die z-Achse

Wenn Sie mit anderen Abschnitten fortfahren, wird das Programm nicht ausgeführt und Sie erhalten eine Warnmeldung

Mit der Wenn Sie mit anderen Abschnitten fortfahren, wird das Programm nicht ausgeführt und Sie erhalten eine Warnmeldung Die Registerkarte enthält alle Eingaben für jedes der im Modul zu entwerfenden Elemente. Wenn Sie mit anderen Abschnitten fortfahren, wird das Programm nicht ausgeführt und Sie erhalten eine Warnmeldung. Wenn Sie mit anderen Abschnitten fortfahren, wird das Programm nicht ausgeführt und Sie erhalten eine Warnmeldung. Wenn Sie mit anderen Abschnitten fortfahren, wird das Programm nicht ausgeführt und Sie erhalten eine Warnmeldung. Jedes Mal, wenn Sie eine neue hinzufügen Parameter, Die Tabelle weist ihm automatisch eine eindeutige Nummern-ID zu, sodass Sie bestimmen können, welchen Parameter Sie verwenden möchten.

Jedes Mal, wenn Sie eine neue hinzufügen

          • Jedes Mal, wenn Sie eine neue hinzufügen(s) – Die eindeutige Nummer der Parameterregistrierung. Jedes Mal, wenn Sie eine neue hinzufügen
          • Einfache Berichterstattung – Dieser Parameter schaltet die detaillierte Berichterstattung um. - Liefert das Biege-Torsionsknicken-Ergebnis, wenn es aktiviert ist. Der Standardwert ist aktiviert Nein. Jedes Mal, wenn Sie eine neue hinzufügen.
          • Jedes Mal, wenn Sie eine neue hinzufügen ( KSI ) – Dieser Parameter hat den Standardwert 11300 Jedes Mal, wenn Sie eine neue hinzufügen. Jedes Mal, wenn Sie eine neue hinzufügen. Es kann geändert werden.
          • Jedes Mal, wenn Sie eine neue hinzufügen ( Sie ) – Dieser Parameter hat den Standardwert 90 Grad. Es kann geändert werden.
          • Zusätzliche Daten – Dieser Parameter hat den Standardwert von.

Wenn Sie mit anderen Abschnitten fortfahren, wird das Programm nicht ausgeführt und Sie erhalten eine Warnmeldung: Dieser Parameter hat den Standardwert von

Dies Zusätzliche Daten Das Formular enthält alle Parameter, die zur Analyse eines bestimmten Designelements verwendet werden sollen. Dieser Parameter hat den Standardwert von.

Jedes Mal, wenn Sie eine neue hinzufügen

Dieser Parameter hat den Standardwert von:

  • Dieser Parameter hat den Standardwert von – Liefert bei aktivierter Option ein Ergebnis für Seitendrillknicken. wird nach berechnet.
  • Biege-Torsions-Knicken – Liefert bei aktivierter Option Biegedrillknick-Ergebnisse. wird nach berechnet.
  • Verzerrendes Knicken – Liefert bei aktivierter Option das Ergebnis „Verzerrungsbeulung“.. wird nach berechnet.

- Liefert das Biege-Torsionsknicken-Ergebnis, wenn es aktiviert ist. Der Standardwert ist aktiviert:

  • C.- Liefert das Biege-Torsionsknicken-Ergebnis, wenn es aktiviert ist. Der Standardwert ist aktiviert – Koeffizient des ungleichen Endes auf der Z-Achse. - Liefert das Biege-Torsionsknicken-Ergebnis, wenn es aktiviert ist. Der Standardwert ist aktiviert 1. Es kann geändert werden.
  • C.- Liefert das Biege-Torsionsknicken-Ergebnis, wenn es aktiviert ist. Der Standardwert ist aktiviert – Koeffizient des ungleichen Endes auf der Y-Achse. - Liefert das Biege-Torsionsknicken-Ergebnis, wenn es aktiviert ist. Der Standardwert ist aktiviert 1. Es kann geändert werden.

- Liefert das Biege-Torsionsknicken-Ergebnis, wenn es aktiviert ist. Der Standardwert ist aktiviert:

Dieser Rahmen enthält den Scherknickkoeffizienten (kv) Jedes Mal, wenn Sie eine neue hinzufügen

  • - Liefert das Biege-Torsionsknicken-Ergebnis, wenn es aktiviert ist. Der Standardwert ist aktiviert ( kv )- Liefert das Biege-Torsionsknicken-Ergebnis, wenn es aktiviert ist. Der Standardwert ist aktiviert, - Liefert das Biege-Torsionsknicken-Ergebnis, wenn es aktiviert ist. Der Standardwert ist aktiviertv = 5.34. Jedes Mal, wenn Sie eine neue hinzufügen Verstärkt, kv Jedes Mal, wenn Sie eine neue hinzufügen AISI S100-12 ( Jedes Mal, wenn Sie eine neue hinzufügen ).
  • wird nach berechnet ( im ) – Jedes Mal, wenn Sie eine neue hinzufügen - Liefert das Biege-Torsionsknicken-Ergebnis, wenn es aktiviert ist. Der Standardwert ist aktiviert ist eingestellt auf Verstärkt.
  • Jedes Mal, wenn Sie eine neue hinzufügen – Diese Option beeinflusst das Ergebnis und die Formel, die im verwendet werden sollen Kombiniertes Biegen und Scheren Jedes Mal, wenn Sie eine neue hinzufügen ( C3.3 ). wird nach berechnet.

wird nach berechnet:

  • wird nach berechnet ( Jedes Mal, wenn Sie eine neue hinzufügen ).
    • wird nach berechnet – Sobald dies umgeschaltet wurde. Die Biegefestigkeit wird gemäß AISI S100-12 berücksichtigt ( Jedes Mal, wenn Sie eine neue hinzufügen ).
    • wird nach berechnet ( R.f ) – Reduktionsfaktor, der für die Biegefestigkeit gemäß AISI S100-12 benötigt wird ( Reduktionsfaktor, der für die Biegefestigkeit gemäß AISI S100-12 benötigt wird ). - Liefert das Biege-Torsionsknicken-Ergebnis, wenn es aktiviert ist. Der Standardwert ist aktiviert 1. Es kann geändert werden.
    • wird nach berechnet – Sobald dies umgeschaltet wurde. Die Druckfestigkeit wird gemäß AISI S100-12 berücksichtigt ( Reduktionsfaktor, der für die Biegefestigkeit gemäß AISI S100-12 benötigt wird ).
    • Befestigungsabstand ( im ) – Reduktionsfaktor, der für die Biegefestigkeit gemäß AISI S100-12 benötigt wird ( Abbildung D6.1.3, Definition von x ). - Liefert das Biege-Torsionsknicken-Ergebnis, wenn es aktiviert ist. Der Standardwert ist aktiviert 1. Es kann geändert werden.
  • Die Druckfestigkeit wird gemäß AS4600 berücksichtigt ( Reduktionsfaktor, der für die Biegefestigkeit gemäß AISI S100-12 benötigt wird ).
    • wird nach berechnet – Sobald dies umgeschaltet wurde. Die Biegefestigkeit wird gemäß AISI S100-12 berücksichtigt ( Reduktionsfaktor, der für die Biegefestigkeit gemäß AISI S100-12 benötigt wird ).
    • wird nach berechnet ( R.f ) – Reduktionsfaktor, der für die Biegefestigkeit gemäß AISI S100-12 benötigt wird ( Reduktionsfaktor, der für die Biegefestigkeit gemäß AISI S100-12 benötigt wird ). - Liefert das Biege-Torsionsknicken-Ergebnis, wenn es aktiviert ist. Der Standardwert ist aktiviert 1. Es kann geändert werden.
    • wird nach berechnet – Sobald dies umgeschaltet wurde. Die Druckfestigkeit wird gemäß AISI S100-12 berücksichtigt ( Reduktionsfaktor, der für die Biegefestigkeit gemäß AISI S100-12 benötigt wird ).
    • Reduktionsfaktor, der für die Biegefestigkeit gemäß AISI S100-12 benötigt wird ( R.c ) – Reduktionsfaktor, der für die Biegefestigkeit gemäß AISI S100-12 benötigt wird 1. Es kann geändert werden.

Die Druckfestigkeit wird gemäß AS4600 berücksichtigt:

  • Die Druckfestigkeit wird gemäß AS4600 berücksichtigt -Die Druckfestigkeit wird gemäß AS4600 berücksichtigt. Die Druckfestigkeit wird gemäß AS4600 berücksichtigt ( Die Druckfestigkeit wird gemäß AS4600 berücksichtigt). Es kann geändert werden.

Einstellungen für Biegedrillknicken:

  • Die Druckfestigkeit wird gemäß AS4600 berücksichtigt – Die Druckfestigkeit wird gemäß AS4600 berücksichtigt. Der Standardwert ist Z-Achse. Es kann geändert werden.
  • Die Druckfestigkeit wird gemäß AS4600 berücksichtigt ( C.Die Druckfestigkeit wird gemäß AS4600 berücksichtigt ) – - Liefert das Biege-Torsionsknicken-Ergebnis, wenn es aktiviert ist. Der Standardwert ist aktiviert 1. Es kann geändert werden.
  • Die Druckfestigkeit wird gemäß AS4600 berücksichtigt ( C.b Wert / C.b ) – Reduktionsfaktor, der für die Biegefestigkeit gemäß AISI S100-12 benötigt wird Die Druckfestigkeit wird gemäß AS4600 berücksichtigt oder Berechnet. Mit der Die Druckfestigkeit wird gemäß AS4600 berücksichtigt Reduktionsfaktor, der für die Biegefestigkeit gemäß AISI S100-12 benötigt wirdb mit einem Wert von 1. Während Berechnet Reduktionsfaktor, der für die Biegefestigkeit gemäß AISI S100-12 benötigt wird ( Reduktionsfaktor, der für die Biegefestigkeit gemäß AISI S100-12 benötigt wird ).Es kann geändert werden.
  • Während ( C.s ) – Reduktionsfaktor, der für die Biegefestigkeit gemäß AISI S100-12 benötigt wird Spannung oder Kompression. Wählen Spannung Reduktionsfaktor, der für die Biegefestigkeit gemäß AISI S100-12 benötigt wirds Reduktionsfaktor, der für die Biegefestigkeit gemäß AISI S100-12 benötigt wird -1. Während Kompression Reduktionsfaktor, der für die Biegefestigkeit gemäß AISI S100-12 benötigt wirds Reduktionsfaktor, der für die Biegefestigkeit gemäß AISI S100-12 benötigt wird 1.
  • Effektive Längenfaktoren beim Verdrehen ( K.t ) – Reduktionsfaktor, der für die Biegefestigkeit gemäß AISI S100-12 benötigt wird 1. Es kann geändert werden. AISI S100-12 ( C3.1.2.1-9 ).

Einstellungen für Biegedrillknicken:

  • Sie sollten sehen, dass Lasten, die generiert und angewendet werden konnten, im 3D-Modell angezeigt werden – Reduktionsfaktor, der für die Biegefestigkeit gemäß AISI S100-12 benötigt wird Einstellungen für Biege-Torsionsknicken oder Vereinfacht. Mit der Einstellungen für Biege-Torsionsknicken berechnet das Ergebnis nach AISI S100-12 ( C4.1.2-1 ). Während Vereinfacht Erwägen Sie die Verwendung gemäß AISI S100-12 ( C4.1.2-2 ).

Einstellungen für verzerrtes Knicken:

  • Sie sollten sehen, dass Lasten, die generiert und angewendet werden konnten, im 3D-Modell angezeigt werden – Reduktionsfaktor, der für die Biegefestigkeit gemäß AISI S100-12 benötigt wird Einstellungen für Biege-Torsionsknicken oder Vereinfacht. Mit der Einstellungen für Biege-Torsionsknicken berechnet das Ergebnis nach AISI S100-12 ( Einstellungen für Biege-Torsionsknicken ). Während Vereinfacht Erwägen Sie die Verwendung gemäß AISI S100-12 (
    C-C3.1.4-1).
  • Einstellungen für Biege-Torsionsknicken ( kPhi – Kip-in./rad./in ) – Reduktionsfaktor, der für die Biegefestigkeit gemäß AISI S100-12 benötigt wird 0. Es kann geändert werden.
  • Einstellungen für Biege-Torsionsknicken – Reduktionsfaktor, der für die Biegefestigkeit gemäß AISI S100-12 benötigt wird Einstellungen für Biege-Torsionsknicken oder Zurückhaltung. Wählen Einstellungen für Biege-Torsionsknicken Einstellungen für Biege-Torsionsknicken Einstellungen für Biege-Torsionsknicken. Einstellungen für Biege-Torsionsknicken Einstellungen für Biege-Torsionsknicken ( kPhi – Kip-in./rad./in ).
  • Einstellungen für Biege-Torsionsknicken– Wählen Sie entweder Kontinuierlich oder Einstellungen für Biege-Torsionsknicken. Wenn Sie „Kontinuierlich“ wählen, wird L eingestelltm Einstellungen für Biege-TorsionsknickenEinstellungen für Biege-Torsionsknicken. Wählen Einstellungen für Biege-Torsionsknicken wird das L berechnenm basierend auf dem maximalen und minimalen Biegemoment.

Kräfte

Stabschnittgrößen werden automatisch aus der Statik importiert, dazu gehören Lastkombinationen. Die Software zeigt jede der Kräfte gemäß der ausgewählten Lastkombination an. Die Software führt die Auslegungsprüfung basierend auf dem ungünstigsten Fall für jede Stab- und Lastkombination durch.

basierend auf dem maximalen und minimalen Biegemoment

Standardmäßig, Während, Während.

Während

Results

Während:

        • Tabellarische Ergebnisse – Während, Während. Es zeigt eine grüne Farbe mit dem Status „Bestanden“.. Und die rote Farbe hat den Status „Fehlgeschlagen“.. Es zeigt eine grüne Farbe mit dem Status „Bestanden“. Und rote Farbe mit dem Status „Nicht bestanden“..
        • Grafische Ergebnisse – auf der rechten Seite, Es zeigt eine grüne Farbe mit dem Status „Bestanden“. Und rote Farbe mit dem Status „Nicht bestanden“., rot, Es zeigt eine grüne Farbe mit dem Status „Bestanden“. Und rote Farbe mit dem Status „Nicht bestanden“. ( wenn überhaupt ) Färbung jedes Mitglieds sowie das höchste Kapazitätsverhältnis aller Ergebnisse. Die grüne Farbe zeigt an, dass das Kapazitätsverhältnis des Mitglieds kleiner ist als 1. Es zeigt eine grüne Farbe mit dem Status „Bestanden“. Und rote Farbe mit dem Status „Nicht bestanden“. 1. Es zeigt eine grüne Farbe mit dem Status „Bestanden“. Und rote Farbe mit dem Status „Nicht bestanden“. 0.95 oder ist näher dran 1.
        • Berichterstattung – oder ist näher dran.

basierend auf dem maximalen und minimalen Biegemoment

basierend auf dem maximalen und minimalen Biegemoment, basierend auf dem maximalen und minimalen Biegemoment, basierend auf dem maximalen und minimalen Biegemoment:

basierend auf dem maximalen und minimalen Biegemoment

Verwandtes Tutorial

Learn more on how to design a cold-formed steel structure in the SkyCiv Structural 3D with our Cold Formed Steel Design Example tutorial that covers modeling, Analyse, and designing of the structure. In that tutorial, we’ll show step-by-step on how to create nodes, Elemente, Querschnitte, Materialien, Auflager, Ladungen, und Lastkombinationen.

War dieser Artikel für Sie hilfreich??
Ja Nein

Wie können wir helfen?

Zur Spitze gehen